Knifflige Teile beschichten? Warum KTL nicht nur dafür das optimale Verfahren ist.

Vier gute Gründe, die für die KTL-Beschichtung sprechen:

  1. Überzeugendes Verfahren
  2. Einmalig breites Werkstoffspektrum
  3. Nahe unbegrenzte Einsatzbereiche
  4. Überragende Vorteile

 

1. Grund: Überzeugendes Verfahren

Die Anforderungen an die Qualität einer Bauteilebeschichtung steigen permanent. Neue Anwendungsfelder erfordern neue Lösungen. Die kathodische Tauchlackierung, kurz KTL, läuft herkömmlichen Beschichtungsverfahren, wie z. B. der klassischen Lackierung oder der Feuerverzinkung, hier immer mehr den Rang ab.

Bei der Grundierung von Karosserieteilen ist die KTL-Beschichtung heute praktisch das Leitverfahren. Aber auch bei anderen Bauteilen oder Werkstücken, wie Felgen, Rahmen, Rohren, Fassadenkonstruktionen etc., ist sie das Verfahren der Wahl.

Das Funktionsprinzip
Bei der kathodischen Tauchlackierung wird das zu beschichtende Werkstück in einen wäßrigen, elektrisch leitfähigen Lack getaucht. Die zu beschichtenden Teile funktionieren dabei als Kathode (Minuspol), während das Tauchbecken die Anode (Pluspol) darstellt. In dem elektrochemischen Tauchbad wird dann eine Gleichspannung zwischen den beiden Polen angelegt, in deren Folge sich der Lack auf der Werkstückoberfläche zu einem festen Film mit exzellenten Eigenschaften abscheidet. Der aufgebrachte Lack wird anschließend in einem weiteren Arbeitsgang bei rund 180 bis 200°C eingebrannt.

Mit der KTL-Beschichtung lassen sich äußerst gleichmäßige Lackschichten mit Schichtdicken zwischen 10 und 25 tausendstel Millimeter bilden. Aber auch Schichtstärken bis zu 35 tausendstel Millimeter können mit diesem Verfahren realisiert werden.

Sie haben Fragen zur KTL-Beschichtung?
Wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie unverbindlich.

KTL-beschichteter Motorradtank von AMS
Beispiel für KTL-Beschichtung
KTL-beschichtete Platten an Außenfassade
KTL-beschichtete Felgen von AMS

2. Grund: Einmalig breites Werkstoffspektrum

Für die KTL-Beschichtung eignen sich im Prinzip alle Teile bzw. Werkstücke, die elektrisch leitfähig sind. Dadurch ergibt sich ein enorm breites Spektrum an Werkstoffen, die mit diesem Verfahren beschichtet werden können.

KTL-fähige Werkstoffe auf einen Blick

  • Stahlwerkstoffe
  • Stahlbleche
  • Eisenwerkstoffe
  • Verzinkte Oberflächen
  • Stahl- und Grauguss
  • Aluminium
  • Aluminiumdruckguss
  • Magnesium
  • Diverse Legierungen
  • ...

Sie haben Fragen zur KTL-Beschichtung?
Wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie unverbindlich.

 

3. Grund: Nahezu unbegrenzte Einsatzbereiche

Gegenüber anderen, üblichen Lackierungs- und Beschichtungsverfahren bietet die KTL-Beschichtung eine Reihe von Vorteilen. Ihre besondere Stärke spielt sie bei Werkstücken mit komplizierter Geometrie oder Hohlräumen aus. Je kniffliger die Geometrie ist, desto besser eignet sich KTL als Beschichtungsverfahren. Aber auch bei planen Bauteilen hat sie aufgrund ihrer überragenden Eigenschaften ein breites Anwendungsfeld.

Weder mit der Pulverbeschichtung noch mit der Nasslackierung lassen sich in Hohlräumen sowie an schwer zugänglichen Stellen am Werkstück Oberflächen befriedigend beschichten. Während man bei solchen herkömmlichen Verfahren also buchstäblich "in die Röhre schaut", findet man in der KTL-Beschichtung ein dafür in der Regel verlässliches Verfahren. Auch entgratete Kanten und Ecken, etwa von Stanzteilen, lassen sich damit glatt und sauber beschichten. Neben einem robusten Korrosionsschutz ist dadurch auch eine durchaus ansprechende Optik möglich.

Weiteres Plus: KTL-beschichtete Materialien eignen sich außerdem hervorragend als Grundierung für eine anschließende Pulverbeschichtung oder Nasslackierung.

Sie haben Fragen zur KTL-Beschichtung?
Wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie unverbindlich.

 

4. Grund: Überragende Vorteile

Last, but not least sollen noch die Vorteile einer KTL-Beschichtung hervorgehoben werden. Davon gibt es so viele, dass im Folgenden nur die wichtigsten aufgezählt werden.

  • Sehr guter Korrosionsschutz
  • Große mechanische Belastbarkeit
  • Beschichtung von Hohlräumen und komplexen Bauteilen (bauteilabhängig)
  • Umfangreiche Chemikalienbeständigkeit
  • Gleichmäßige Schichtdicke
  • Überlackierbarkeit
  • Gute Beständigkeit gegen viele Öle, Säuren, Laugen etc.
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Umformbarkeit
  • Umweltfreundlich dank wasserlöslichem Lacksystem
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Sie haben Fragen zur KTL-Beschichtung?
Wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie unverbindlich.